Die  Mitglieder Gerhard Maurer und die Eheleute  Otto und Doris Gisch stellten ihre Anlagen
 
Modulanlage “Traumschleife” (Weltneuheit) und 
Segmentanlage “Fattoria Ottdori”
 

auf einen der größten deutschen Modellbahnausstellungen in der Messehalle in Sinsheim vom 9.bis 11.März 2018 aus. 

Über 16000 Besucher konnten die Anlagen sehen.

 
Die Anlage
Fattoria Ottdori”
 ist ein gemeinsames Werk der Ehel. Gisch. Er war für den Landschaftsbau und seine Frau  für die Ausschmückung zuständig. Ein Teil der Figuren hat sie selbst bemalt.
Die Bäume, außer den Tannen,  sind im Eigenbau erstellt.
 
Doris und Otto durften ca. 1.000 Stunden an der Anlage basteln, was beiden viel Spaß bereitete.
Das Anlagethema ist eine Fantasieanlage, angesiedelt in Oberitalien,  am Rande des Gebirges.
Eine Pendelzugstrecke ( in HOe) führt vom Bahnhof Gisenza an der Fattoria und einem Olivenhain vorbei,  in einen Tunnel.
 
Die Zuginsassen können während der Fahrt zusehen, wie Wein und Oliven geerntet werden.
Die Produkte werden später in der Fattoria verarbeitet und von Einheimischen und Urlaubern verköstigt.
 
Italienisches Essen wird im Pizzaofen und an den Grills zubereitet.
Neben der Bahn fahren auch Autos,  wie von Geisterhand gesteuert, durch die Landschaft und ins Gebirge. Hier kann man wandern und die Aussicht genießen.
Die Gäste können dazu auch eine Seilbahn als Aufstiegshilfe nutzen.
Auf der rechten Seite der Anlage  kann man sehen, wie ein italienisches Festival gefeiert wird.
Eine Musikgruppe heizt die Stimmung an.
 
Gerne werden die römischen Ausgrabungen besucht und auf dem nahen Campingplatz wird  gezeltet.
Auf der Anlage tummeln sich 400 kleine Persönchen von denen ein Teil von Doris  selbst bemalt wurden. Die Erbauer haben weiter vor, neue Ausstellunganlagen zu bauen und Modelleisenbahner und besonders Familien damit zu erfreuen.